Nur einmal Leipzig genügt uns nicht

Nur zwei Wochen nach dem letzten Besuch der Messestadt Leipzig hat es uns wieder dorthin verschlagen. Neben des parallel stattfindenden Wave Gothik Treffen 2013 haben wir uns dem Thema der Architekturfotografie entschieden. Im Zentrum unserer Aufmerksamkeit lagen zum einen Rolltreppen, die wir aus verschiedensten Blickrichtungen fotografiert haben. Für die Aufnahme der Bewegungen eignen sich längere Verschlusszeiten von mindestens 1 Sekunde. Im unten gezeigten Beispiel handelt es sich um 1,6 Sekunden bei einem Blendenwert von 32. Die beiden anderen beiden Bilder zeigen das es sich auch einmal lohnt um eine Rolltreppe herum sich zu bewegen. Die Blendenwerte variieren hier zwischen 3,5 und 8.

Unter den Aufnahmen von Rolltreppen gibt es verschiedenste Ansichten einzelner Gebäude in Leipzig. Dabei hat sich wieder einmal gezeigt, dass es sich lohnt einen zweiten Blick auf Gebäude und Straßen zu werfen. Im Vordergrund der Aufnahmen stehen einfache und geradlinige Strukturen für die Leipzig, neben den im Zentrum gelegenen alten Gebäuden recht bekannt ist.

Foto von Sören

Foto von Sören
PENTAX K-7 mit SIGMA 17-70mm

Foto von Sören

Foto von Sören
PENTAX K-7 mit SIGMA 17-70mm

Foto von Michael Schüler

Foto von Michael Schüler
CANON EOS 450D mit SIGMA 30 mm

Foto von Michael Schüler

Foto von Michael Schüler
CANON EOS 450D mit SIGMA 30 mm

 

Foto von Sören

Foto von Sören
PENTAX K-7 mit SIGMA 17-70mm

Foto von Sören

Foto von Sören
PENTAX K-7 mit SIGMA 17-70mm

Foto von Michael Schüler

Foto von Michael Schüler
CANON EOS 450D mit SIGMA 30 mm

Ich bin ein ambitionierter Freund der Ablichtung der Wirklichkeit.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schöne Bilder Männer. Erbitte mal ne Einladung zum nächsten Shooting (Tel. *Nummer entfernt* über Sören). Dank euch

    • hallo Thomas. Ich danke dir für dein Lob und klar freuen wir uns immer über neue Fotofreunde. Ich habe einmal deine Telefonnummer hier entfernt. Die muss ja nicht jeder sehen. 😉

      Beste Grüße

      Michael

Schreibe einen Kommentar